SG Hohenwart / Würm 2 – TSV Schömberg 2 4:4 (1:2)

In einem ständigen Hin- und Her bewegte sich die Schömberger Reserve am Sonntag beim Auswärtsspiel in Hohenwart. Gleich viermal ging die Elf von Guido Jänicke in Führung verpasste es aber auch zugleich viermal die Führung zu halten. Den ersten Treffer markierte Ismail Ugur nach 20 Minuten mit eiskaltem Abschluss aus kurzer Distanz. Leider sah Torhüter Erkan Aydinoglu 5 Minuten später nicht glücklich aus als das 1:1 per Freistoß fiel. Noch vor der Pause konnte allerdings Spielführer Hüseyin Konu nach Zuckerpass von Simon Walch seine Mannschaft wieder in Führung bringen. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte Hohenwart. Sie glichen sofort nach Wiederanpfiff zum 2:2 aus. Es dauerte lange bis sich die nächste gefährliche Torchance ergab. Glücklicherweise erwies sich Ismail an diesem Tag als besonders treffsicher und schoss in der 62. Spielminute das Leder erneut in die Maschen. Doch auch dieser Treffer brachte nicht die erhoffte Ruhe, sondern beflügelte den Gegner sich nicht kampflos aufzugeben. Nach 10 Minuten war das Tor egalisiert und es Stand 3:3. In der Schlussphase drängte der TSV auf das Siegtor und wieder war Ismail, diesmal per Kopf, zur Stelle. Für die letzten Minuten galt es keinen Treffer mehr zu kassieren und den Sieg nicht aus der Hand zu geben. Doch es sollte einfach nicht gelingen. In der 87 Minute bekamen die Gastgeber nochmal einen Freistoß zugesprochen, welcher prompt seinen Weg über den Innenpfosten ins Netz fand. Enttäuscht nach vier geschossenen Auswärtstoren blieb es am Ende bei der bitteren Punkteteilung.