TSV Schömberg II – 1. FC Engelsbrand II 1:1 (0:1)

Am Sonntag ging es für die Reserve des TSV Schömberg gegen den Tabellenführer aus Engelsbrand in die Rückrunde. Ein bitterer Patzer von Schlussmann Alex Henning führte nach nur 80 Sekunden zum Führungstreffer der Gäste. Den Rückstand verkraftet kam der TSV nach 10 Minuten zurück ins Spiel und wurde in der Folgezeit die bessere Mannschaft, wenngleich es keine nennenswerte Torchancen gab. Die erste Halbzeit endete mit 0:1 aus Sicht des TSV. Die zweite Halbzeit offensiv, aggressiv und drückend begann die Mannschaft um Guido Jänicke das Spiel an sich zu reißen. In der 47. Spielminute folgte die Belohnung für das Engagement und der Ausgleich war wieder hergestellt. Unterstützung erfuhr die Mannschaft hierbei von der Verteidigung des FCE, welche das Leder nach zunächst ungefährlichem Freistoß von der Mittellinie über die Linie drückte. Dem TSV war es egal und man hatte den Gegner fortan fest unter Kontrolle. Die Platzierungsunterschiede beider Mannschaften waren nicht mehr erkennbar. Leider mangelte es dem TSV weiterhin an eindeutigen Torchancen trotz des Übergewichtes an Spielanteilen. Die beste Chance gebührte Ramzi Touibi in der 84. Minute der nach Vorlage von Yannick Dittus freistehend aus 11m am Torhüter scheiterte. Erst in den Schlussminuten wurde die ansonsten mäßige Partie nochmals spannend. Nach einem erneuten Freistoß und einer Menschentraube von Spielern im Strafraum des FC Engelsbrand flog der Ball plötzlich ins Tor und die Freude für den TSV war groß. Entgegen der Meinung des Schömberger Spieler hatte der Schiedsrichter jedoch auf Handspiel erkannt und lag mit seiner Entscheidung womöglich richtig. Kurz vor Ende musste dann noch Sahbi Touibi für sein zweites Foulspiel binnen kürzester Zeit den Platz vorzeitig mit der Ampelkarte verlassen, ehe der Unparteiische das Spiel schließlich beendete. In freundschaftlicher Atmosphäre verabschiedeten sich beide Mannschaften voneinander und teilten sich die Punkte.