SV Hohenwart II - TSV Schömberg II 0:6 (0:4)

Erster Pflichtsieg in der neuen Saison. Die 2. Mannschaft holte sich am vergangenen Wochenende beim SV Hohenwart 2 souverän die ersten 3 Punkte. Mit einem beachtlichen 6:0 Auswärtssieg klettert der TSV Schömberg damit an die Tabellenspitze. Nur ein Team war am ersten Spieltag in der Kreisklasse C, Kreis Pforzheim besser in Form – der SV Huchenfeld besiegte die SG Untereichenbach/Schwarzenberg mit 8:1 – und steht damit auf Platz 1. Die Schömberger Mannschaft musste aufgrund der vorherrschenden Urlaubssituation ihre Aufstellung durch Spieler der ersten Mannschaft kompensieren, was zum Vorteil gegenüber Hohenwart gewertet werden kann. Deutlich aktiver als Hohenwart nahm der TSV von Beginn an das Zepter in die Hand. Hasan Kaya köpfte früh (4. Spielminute) nach einem Eckball das 1:0 in die Maschen. Neuzugang Erkan Aydinoglu bewies nur Minuten später sein goldenes Füßchen und schlenzte den Ball aus 30m über den Torhüter hinweg ins Tor. Mit der 2:0-Führung hatte Schömberg das Spiel fest im Griff und ließ hinten wenig bis gar nichts mehr zu. Einen Kopfball in der 27. Spielminute parierte Nikola Corak reaktionsschnell von der Linie. Dies war zugleich die einzig nennenswerte Situation für die Gäste im gesamten Spiel. 

Im Gegenzug wurde Robin Mesaros regelwidrig im gegnerischen Strafraum abgeräumt, sodass der Unparteiische völlig korrekt auf Platzverweis (Notbremse) und Strafstoß entschied. Hasan Kaya verwandelte diesen sicher, wenn auch etwas spektakulär, zum 3:0. Den vorerst letzten Treffer im ersten Durchgang erzielte Robin Mesaros schließlich nach starken 40 Minuten selbst, ehe beide Mannschaften sich in die Pause verabschiedeten. Im zweiten Durchgang kamen mit Sebastian Brosch, Aljosha Lambert und Aleks Repic frische Kräfte in die Partie. Das Spiel blieb trotz der Einwechslungen nach wie vor in der Hand der Gäste, verlagerte sich allerdings zunehmend auf Höhe der Mittellinie. Die herausgespielten Torchancen seitens des TSV wurden nun oft fahrlässig verspielt und eine höhere Führung wäre Mitte der zweiten Halbzeit definitiv möglich gewesen. Sahbi Touibi tat sich schwer, angesichts der vielen vergebenen Möglichkeiten ruhig zu bleiben und brachte das Team mit seinem Treffer in der 67. Spielminute wieder auf den richtigen Weg. Das gegnerische Gehäuse unter Dauerbeschuss genommen, brachte jedoch vorerst keine weiteren Treffer ein. Erst in der Schlussphase schaffte es Aleks Repic, nach Vorarbeit durch Sebastian Pfrommer, welcher schon den Assist zum 1:0 gab, die Führung auf 6:0 auszubauen. Bei seinem sehenswerten Hackentor applaudierten nicht nur die eigenen Fans. Völlig verdient trennte man sich 6:0 aus Sicht des TSV Schömberg. Ein dickes Lob gilt hierbei der Hintermannschaft des TSV, welche dafür sorgten, dass der Torhüter Nikola Corak einen arbeitsfreien Nachmittag genießen durfte.

Im nächsten Spiel, am kommenden Sonntag (01.09.), startet endlich auch die 1. Mannschaft in die Saison. Gegner ist hierbei die Spfr. Dobel. Während sich die Gäste im ersten Spiel noch schwer taten (0:1 Niederlage gegen Dietlingen 2), ist der TSV Schömberg bereit, perfekt in die Saison zu starten. Erwartet wird ein heißes Duell zweier sich gut kennenden Mannschaften mit einem außergewöhnlichen Grad an Motivation, Spannung und hoffentlich vielen Toren. Wenn auch Sie dieses Spiel nicht verpassen möchten, dann seien Sie am Sonntag den 01.09. am Sportplatz des TSV Schömberg. Anstoß ist um 15:00 Uhr.