TSV Schömberg – SpVgg Coschwa 2 2:2 (1:0)

Mit einem am Ende gerechten Remis trennte sich die Erste Mannschaft am Sonntag von der SpVgg Coschwa 2. Das Ergebnis hätte jedoch wahrlich besser ausfallen können, denn Marko Corak brachte sein Team bereits nach 10 Minuten in Führung. Auch im weiteren Verlauf blieb der TSV die drückendere Mannschaft und lies dem Gegner nur wenig Raum für eigene Spielzüge. Was dem Spiel jedoch fehlte waren die Tore und so ging man mit der knappen Führung in die Pause. Durchgang Zwei startete die Mannschaft ähnlich Offensiv und konnte dank Marcel Mesaros in der 55. Spielminute die längst verdiente Führung weiter ausbauen. Marcel behielt trotz der kräfteraubenden Hitze die Übersicht und schoss aus ca. 40 m den Ball über den weit aufgerückten Torhüter hinweg ins Tor. Leider musste nach dem wunderschönen Treffer die Mannschaft zunächst den Ausfall von Kai Zacher verkraften, der nach einem unglücklichen Zusammenprall nicht mehr weiter machen konnte. Während sich der TSV noch sammelte, drängte Coschwa auf den Anschluss und konnte diesen in der 65 Minute nach vorherigem Fehlpass erzielen. Es begann ein Spiel auf Zeit zu werden, denn auf beiden Seiten wurden die Kräfte weniger und die Fehler häuften sich. Zwar hatte der TSV die individuell besseren Chancen das 3:1 zu machen, doch es kam wie es kommen musste. Die Gäste nutzen eine Standardsituation in der 82 Minute um im Nachschuss den Ausgleich zu machen. In der Schlussphase fehlte es dann an der Kraft für einen weiteren guten Angriff, sodass die Punkteteilung zwar weh tut aber in Ordnung geht.