TuS Ellmendingen 2 – TSV Schömberg 2:0 (1:0)

Zu wenig Engagement brachten die Herren des TSV am Sonntag mit nach Ellmendingen und mussten nach 90 Minuten verdient ohne Punktgewinn die Heimreise antreten. So einfach lässt sich das erste Punktspiel im neuen Jahr sicherlich nicht beschreiben auch wenn dies auf den ersten Blick den Eindruck machte. Die vergangenen sechs Wochen Vorbereitung steckten wohl noch in den Knochen könnte der Zuschauer sagen, der der Mannschaft etwas Gutes aberkennen möchte. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo mittendrin, denn gut vorbereitet war man sicherlich und auch die Ansage Punkte zu holen wurde deutlich vermittelt. Dennoch fand sich kein Weg durch die tief gestaffelte Defensive der Winzer aus Ellmendingen. Erschwerend hinzu kamen häufige Passfehler und die enorme Ungenauigkeit im Aufbau, als dass Gefahr für die Heimmannschaft bestand, ihre Führung aus der 39. Minute aus der Hand zu geben. Auch in Durchgang zwei arbeitete die Mannschaft des TSV zwar am Torerfolg und drückte den Gegner lediglich in den eigenen Strafraum doch die Schüsse blieben blass und die Ideen zu durchsichtig. Aus einem Freistoß heraus und einer Unachtsamkeit in der 54. Minute resultierte zu allem Unglück Gegentreffer zwei und traf die Mannschaft in einer eher besseren Phase. Zurück geholt auf den Boden der Tatsachen folgten im Anschluss 30 Minuten zäher Kreisklasse Fussball der nur selten für Begeisterung unter den Anhängern sorgte. Geprägt von weiterhin äußerst Defensiv eingestellten Gastgebern, kam der TSV in den letzten 10 Minuten nochmal Nahe an den Anschlusstreffer heran, doch diesmal ertönte der Pfiff des Schiedsrichters und machte den Angriff zu Nichte. Seine Entscheidung auf Freistoß für den TSV, anstatt den Vorteil abzuwarten verhinderte die 1:1 Situation zwischen Marko Corak und dem Ellmendinger Torhüter. Eine sicher aussichtsreiche Position für den Anschluss der die Partie nochmal spannend gemacht hätte. So blieb es am Ende beim 2:0 der Gastgeber und der ersten Auswärtsniederlage in der Rückrunde 2015 für den TSV Schömberg. Mit null Punkten verabschiedet sich die Mannschaft zunächst in das spielfreie Wochenende und wird die kommenden Trainingseinheiten nutzen um Fehler abzustellen, die man bis dahin nicht kannte.